Mountainbike-Test

Von einem Mountainbike wird deutlich mehr erwartet, als von einem normalen Fahrrad. Schließlich ist das normale Bike rein für den Straßenverkehr geeignet, während das Mountainbike auch geländetauglich sein muss. Das bedeutet nicht nur, dass das Material des Mountainbikes einiges hergeben muss, auch die Technik muss stabil konstruiert sein. Schließlich sind mangelnde Reaktionszeiten von Bremsen oder Materialbeschädigungen aufgrund zu starker Belastung kein Pappenstil, da das zu ernsthaften Verletzungen kommen kann. Diese und viele andere Kleinigkeiten spielen eine wichtige Rolle für die Beurteilung der Qualität eines Mountainbikes. Um Fehlkäufe zu verhindern und natürlich auch Unfälle zu vermeiden, haben wir die Mountainbikes verschiedener getestet.

Mountainbike im Test – was haben wir geprüft?

Unser erstes Kriterium für die Beurteilung das Mountainbike war en die Reifen. Hierbei haben wir nicht nur deren Profil geprüft, sondern auch die Kunststoffmischung. Natürlich war auch die Art der Felgen entscheidend für die Qualität der Mountainbike-Reifen. Laut unseren Probanden sind mittlerweile Hohlkammeralufelgen Standard, was die Stabilität der Mountainbike-Reifen natürlich erheblich erhöht. Neben dem Test der Rahmenstabilität des Mountainbikes spielte auch die Prüfung der Schaltung eine wichtige Rolle. Schließlich handelt es sich hierbei um einen der wichtigsten Bestandteile des Rades. Ob ein Mountainbike mit Gut oder schlecht bewertet wurde, hing nicht alleine davon ab, ob eine integrierte Federung vorhanden war.  Natürlich spielte auch der Rahmen eine wichtige Rolle. Wollen Sie ein Mountainbike kaufen, sollten Sie sich nur für ein Mountainbike entscheiden, das einen Leichtbaurahmen aus Alu bzw. Carbon besitzt. Das nächste Kriterium, das bei unserem Mountainbike Test eine wichtige Rolle spielte, war die Federung. Damit hier eines unserer getesteten Räder zumindest einigermaßen gut abschließen konnte, war mindestens eine Federgabel notwendig. Warum ist schnell erklärt, denn die Federgabel verbessert nicht nur den Fahrkomfort erheblich, sondern sorgt auch dafür, dass der Verschleiß des Fahrrads deutlich reduziert wird.

Die Schaltung  – für den Test der Mountainbikes von großer Bedeutung

Auch wenn die finanziellen Mittel oft zu knapp sind und man sich nicht unbedingt das Fahrrad kaufen kann, was man sich Vielleich vorstellt, sollte man an einer Sache nicht sparen, und zwar der Schaltung. Unsere Tester können bestätigen, dass die Schaltung das wichtigste am Mountainbike ist.  Beim Kauf eines Mountainbikes sollte man immer darauf achten, dass neben der Schaltung, auch Umwerfer, Zahnkränze, Handschaltung und Kette von einer hohen Qualität sind.

Zu guter Letzt wurden bei unserem Test auch die Bremsen der von uns geprüften Fahrrädern getestet. Unsere Probanden waren sich ziemlich schnell einig, dass es mehrere Bremsmodelle gibt, deren Ergebnis  sehr gut war, da Sie sich nicht nur durch eine Bremsstabilität bewiesen haben, sondern auch durch eine starke Bremsfähigkeit.  Beim Test der Mountainbikes sind unseren Probanden hauptsächlich drei Arten von Fahrradbremsen ins Auge gefallen, den Scheibenbremsen, den Hydraulikbremsen und natürlich  die V-Brakes. Gehören auch Sie zu denjenigen, die in nächster Zeit den Kauf eines Mountainbikes für sich oder seinem Kind planen, dann sind, werden Sie die Ergebnisse der einzelnen Mountainbike-Modelle sicher interessieren.  Wenn Sie anhand unserer Testergebnisse das richtige Fahrrad finden konnten, haben wir unser Ziel erreicht.

Back to Top ↑